Mitglied werden
Mitglied werden
Beitrittserklärung
Beitrittserklaerung_Fachverband_Schulthe
Adobe Acrobat Dokument 354.0 KB

Mitteilen

N e u     h i e r ?

Dann schau Dich mal um!

Aufführungstermine

Hier kannst du Termine für Niedersachsen eintragen oder nachlesen.

Schultheaterkalender

des Verein zur Förderung des Schultheaters im Regierungsbezirk Braunschweig e.V

counter ohne anmeldung

16. Niedersächsisches Schüler-Theater-Treffen (NSTT) 2010

Das Abschlusswoche fand vom 31.05. - 04.06.2010 in Oldenburg statt.

 

Ausrichter war dieses Jahr

 

IGS Flötenteich
Hochheider Weg 169
26125 Oldenburg       

 www.igs-floetenteich.de


Abschlussbericht vom NSTT 2010 in Oldenburg

Ungefähr 280 Schülerinnen und Schüler, ihre Spielleiterinnen und Spielleiter, ein Gastgeber, der alles gibt, 12 ganz unterschiedliche Theaterstücke und vielfältige Workshops – das alles war das NSTT, das Niedersächsische Schülertheater Treffen 2010.


Auch in diesem Jahr darf man das Theatertreffen als einen Erfolg bezeichnen. Es ist gelungen, innerhalb einer Woche einen Querschnitt des Schultheaters in Niedersachsen zu präsentieren. Alle Altersgruppen und verschiedene Schulformen waren beteiligt und entsprechend vielfältig erwies sich das Programm.


Nach der Eröffnung, die in einem theatralen feierlichen Rahmen sozusagen das Vorspiel für das Theatertreffen darstellte, präsentierte eine Oldenburger Gemeinschaft von Gruppen, wie das Zusammenspiel der Künste funktionieren kann. Ausgehend von Horst Janssens Bilderzyklus „Der Totentanz“ spielte die Gruppe des Oldenburger Kurlandtheaters begleitet von einer Bläserklasse der IGS Flötenteich biografische Momente des Künstlers Janssen.


Am Abend zeigte die freie Theatergruppe des Kulturzentrums Jonny B. aus Burgdorf Szenen aus jugendlichem Leben in der „Buslinie 9“.

 

Den Auftakt am folgenden Tag bestritt die Theater-AG des Ratsgymnasiums Wolfsburg. In einer Castingshow wurde „Ein Prinz für Schneewittchen“ gesucht. Spielfreude und Abwechslung zeichnete dieses Produktion aus.

 

In einen kleinen Rahmen im Kulturzentrum kamen die Jüngsten des Treffens zum Zuge: 4 – 6-jährige Mädchen aus dem Jona-Kindergarten in Elisabethfehn ließen „Tücher, Puppen und Schläuche zu heißen Rhythmen tanzen“.

 

Großartiges Schultheater präsentierte die Eichenschule Scheeßel am Abend. Der „Sommernachtstraum“ von Shakespeare zeigte dem begeisterten Publikum, was im Schultheater möglich sein kann – akrobatisches, präzises Zusammenspiel, ausgezeichnete Figurendarstellung und eine wunderbare, mit Spannung dargestellte Geschichte.

 

Am Mittwoch konnten die Teilnehmer des Theatertreffens neue Impulse im Rahmen der Workshops bekommen. Die Workshops wurden insgesamt positiv aufgenommen und die Tatsache, dass neben der Rezeption wieder aktives Spiel gefragt war, ist für ein fünftägiges Theatertreffen sehr wichtig.

 

Eine Collage des Wahlpflichtkurses „Darstellendes Spiel“ der Eichenschule Scheeßel zum Thema Schönheit zeigte am frühen Abend in gut ausgefeilten Bildern „Die zwei Seiten des Bogens“.

 

Der Mittwoch wurde mit einem gemeinsamen Grillfest beschlossen und die tolle Oldenburger Ska-Band „Skalinka“ heizte noch einmal kräftig ein. Bei bester Laune konnte man sich den Rhythmen der Musik kaum entziehen.

 

Der Donnerstag hatte es in sich. Fünf Produktionen standen auf dem Programm!
Die Grundschule Scheeßel spielte „Toms Traum“ – ein mit viel Liebe zum Detail ausgearbeitetes Musical, das das Publikum begeisterte.

 

Der Oberstufenkurs „Darstellendes Spiel“ des Gymnasiums Johanneum aus Lüneburg zeigt mit „Karauschen“ eine Geschichte bei Hofe, in der die störrische Yvonne zur Prinzessin gemacht wird und dann fallen gelassen wird. Ein klares Bühnenbild und gute Bilder sind die Stärken dieses Stücks.

 

„Das Spiel ist aus“ für Eve und Pierre, als sie ihr Leben verlieren. Doch in der Welt der Toten treffen sie aufeinander, verlieben sich und bekommen eine zweite Chance. Sartres Drehbuch wird sehr überzeugend auf die Bühne gebracht. Die einzelnen Figuren wurden stark gespielt und das ganze Ensemble der Oberstufen-Theater-AG des Kaiserin-Auguste-Viktoria-Gymnasiums aus Celle spielte wunderbar zusammen.

 

Das Thema „Zeit“ beschäftigte die Theater-AG des Gymnasiums Ulricianum aus Aurich. Kleine Szenen wurden mit Witz und Spielfreude überzeugend dargeboten.

 

Für Diskussionen sorgte die Umsetzung des Faust-Stoffes, ohne einen Vers des Goethe-Klassikers zu zitieren. Diesmal ist es Max Stern, der auf Mallorca die Stationen des Dramas in aktualisierten Form durchläuft. Diese Theater-AG des Erich-Kästner-Gymnasiums Laatzen hatte es wahrlich „FAUSTdick hinter den Ohren“.

 

Bevor das Treffen am letzten Tag ausklang, zeigte die Theater-AG der gastgebenden Schule, der IGS Flötenteich, eine eher klassisch angelegte Version von „Aschenputtel“.

 

Eine großartige Woche ging zu Ende, die nicht ohne das Engagement der Gastgeber, des Jugendkulturvereins Oldenburg und der IGS Flötenteich, in der Form möglich gewesen wäre.

Auch den einzelnen Spielleiterinnen und Spielleitern ist es zu verdanken, dass in unseren Schulen so gut gearbeitet wird, dass ein so tolles Programm entsteht.

 

Es ist immer wieder eine Freude zu sehen, wie harmonisch und wie bereichernd diese Woche verläuft, sodass wir uns auf das nächste NSTT, das 2012 in Holzminden stattfinden wird, sicherlich freuen dürfen!

Stephanie Westphal

Teilnehmende Gruppen am NSTT 2010 in Oldenburg

 

Spielort / RSTT

Spielleiter

Titel

Zeit

Schule

Gruppe Alter Spieler

Celle

Jochen Lange

Das Spiel ist aus

60

Kaiserin-Auguste-Viktoria-Gymnasium

Hannoversche Straße 53-57

29221 Celle

 

AG, 17-19 J./

14 Sch

Lüneburg

W. Elle-Elbrechtz

Yvonne, die Burgunderprinzessin Adaption

15

Gym Johanneum

Theodor-Heuss-Str.1

21337 Lüneburg

 

Kurs 11/12, 16-18J. /

24 Sch.

Lüneburg

E. tom Dieck

Schorschi und die Piratenbande

30

GS Häcklingen

Embser Kirchweg 2

21335 Lüneburg

 

Klasse/ 8-10 J./

24 Sch.

Ronnenberg

 

Dordel/ Vohl

FAUSTdick hinter den Ohren

60

Erich-Kästner-Gymnasium Laatzen,

Marktstr.33

30880 Laatzen

Grundkurs/ 16-18 J./

25 Sch.

Burgdorf

 

H. Gohla

Linie 9

45

Haus der Jugend

Sorgenserstr. 30

31303 Burgdorf

 

AG, 10-15 J./

ca. 20 Sch

Scheeßel

V. Bendukat

Die zwei Seiten des Bogens

30

Eichenschule Scheeßel

Königsberger Straße 15

27383 Scheeßel

 

WPK/ 15-16 J. /

22 Sch.

Scheeßel

S. Bendukat

Toms Traum

45

GS Scheeßel

Schulstr. 1

27383 Scheeßel

 

AG/ 9-10 J. /

21 Sch

Scheeßel

Martin Crome

Sommernachtstraum

30

Eichenschule Scheeßel

Königsberger Straße 15

27383 Scheeßel

AG Oberstufe

20 Sch

Aurich

H. Schüller

Drei Minuten

15

Gymnasium Ulricianum Aurich

Von-Jhering-Straße 15

26603 Aurich

AG/ 11-13 J./

15 Sch.

Oldenburg

 

Christian. Dane-Kung

Aschenputtel

60

IGS Flötenteich

Hochheider Weg 169

26125 Oldenburg

 

AG/ 12-14 J./

28 +20 Sch.

Oldenburg

Karin Benecke

Totentanz Zyklus

15

IGS Flötenteich

Hochheider Weg 169

26125 Oldenburg

 

12-18 J./

42 Sch.

Augustfehn

K. Keck, M. Van Wahden

Wenn Schläuche, Tücher und Socken tanzen

30

Ev. Luth. Jona- Kiga

Rosenstr. 1c

26676 Elisabethfehn

 

4-6 Jahre/

ca. 8 Kinder

Braunschweig

I. Sander

Prinz gesucht

30

Ratsgym. Wolfsburg

Pestalozziallee 2

38440 Wolfsburg

 

AG/ 11-12 J./

22 Sch.

 

Impressum | Datenschutz | Sitemap
© Fachverband Schultheater - Darstellendes Spiel Niedersachsen e.V.