Neuausschreibung Regionaltreffen 2022


Liebe Mitglieder,

es gibt Neuigkeiten zum Niedersächsischen Schülertheatertreffen (NiST) 2022. Unter den gegebenen Umständen können wir interessierten Theatergruppen folgende Regionaltreffen anbieten.

 

2.5.2022

Oldenburg,

Cäcilienschule

9.6.2022

Hannover

Tellkampfschule

14.6. und 28.6.2022

Hannover

Kurt-Schwitters-Gymnasium

(Anmeldung für den einen oder anderen Termin)

21. und 22.6.2022

Emden

Max-Windmüller-Gymnasium

(Anmeldung für zwei Tage, allerdings ohne Übernachtung)

22. und 23.6.2022

Osnabrück

Ratsgymnasium

(Anmeldung für zwei Tage, allerdings ohne Übernachtung)

eintägig in der Woche vom

4. bis 8.7.2022

Celle

Kaiserin-Auguste-Viktoria Gymnasium

in Kooperation mit dem Schlosstheater

 

Wir hoffen auf eure Teilnahme, denn es ist uns sehr wichtig, dass wir dazu beitragen, dass Schülerinnen und Schüler und Theaterlehrerinnen und -lehrer zusammenkommen und gemeinsam in Präsenz Theater erleben.

Alles Wichtige zum veränderten Konzept der Regionaltreffen und zum Anmeldeverfahren findet ihr in der Anlage.

Meldet euch mit dem Formular auf der Homepage bis zum 25.3.2022 an!

 

Herzliche Grüße im Namen der Planungsgruppe und des Vorstandes

 

 

Stefanie Westphal

Download
Neuausschreibung Regionaltreffen 2022.pd
Adobe Acrobat Dokument 75.3 KB

Neu-Konzeption des Niedersächsischen Schülertheatertreffens 2022 (NiST 2022)


Die pandemische Lage macht die Durchführung der Regionaltreffen im Februar/März 2022 unmöglich. Es ist damit zu rechnen, dass die Theaterarbeit in den Schulen ins Stocken geraten ist und dass somit die Anzahl der Bewerbungen rückläufig ist. Ebenso ist es nicht verantwortlich (und bislang untersagt), die Gruppen unterschiedlicher Schulen aufeinandertreffen zu lassen.
In der Planungsgruppe haben wir uns darauf verständigt, dass es weder ein filmisches Bewerbungsverfahren noch einen digitalen Ersatz geben soll. Wir hatten ebenso ein Verschieben sowohl der Regionaltreffen als auch des zentralen Abschlusstreffens in Emden ins Auge gefasst, aber das ist praktisch nicht organisierbar.

Schweren Herzens haben wir die Planung des Treffens in Emden abgebrochen und die Veranstaltung abgesagt. 
Es war uns dennoch ein Anliegen, den Grundgedanken all unserer Treffen zu retten: das Treffen von Schüler*innen und Lehrer*innen in Präsenz, das Anschauen der Ergebnisse der
anderen, die Feedback-Kultur, der Austausch und das Vernetzen.

Daher möchten wir die geplanten Regionaltreffen weiterhin stattfinden lassen, sie aber ins Frühjahr bzw. den Frühsommer verschieben.

 

Wann finden die Regionaltreffen statt?

  • Die ausrichtenden Schulen entscheiden selbst über den neuen Termin, denn schulische und räumliche Gegebenheiten schränken die Terminierung ein.

Wo finden die Regionaltreffen statt?

  • In der Regel bleiben die ursprünglich geplanten Orte Gastgeber. Dennoch kann es passieren, dass unter diesen Vorzeichen, Ausrichter nicht mehr zur Verfügung stehen.

Wer nimmt an den Regionaltreffen teil?

  • Alle Gruppen, die sich anmelden, können ohne Vorauswahl teilnehmen. Bei einer zu großen Anzahl von Teilnehmenden wird der chronologische Eingang der Bewerbung ausschlaggebend sein.

Was ist wie immer? Was ist anders?

  • In gewohnter Weise präsentieren sich die teilnehmenden Gruppen gegenseitig ihre Stücke oder Auszüge aus den Stücken.
  • Das Beratungsgremium wird die Veranstaltungen moderierend begleiten eine Auswahl für das Abschlusstreffern entfällt.
  • Wenn es organisatorisch gelingt, werden nicht „nur“ schulische Bühnen, sondern auch andere Spielstätten angeboten.
  • Das Programm der Regionaltreffen wird gegebenenfalls ergänzt um Schüler*innen-Workshops.
  • Interessierte Kolleg*innen sind eingeladen, die Regionaltreffen zu besuchen, um Schultheater anzuschauen.
  • Alles wird so geplant, dass der Hygienerahmenplan eingehalten wird.

Wie melden sich die Gruppen an?

  • Es wird ein neues Bewerbungsformular auf der Homepage veröffentlicht, sobald die Regionaltreffen endgültig terminiert sind (Anfang Februar); die Bewerbungen können bis Ende Februar abgegeben werden.

Welche Kosten können übernommen werden?

  • Die Ausrichter können in enger Abstimmung mit der Planungsgruppe evtl. Kosten für Miete, Workshops oder mediale Begleitung abrechnen.
  • Die teilnehmenden Gruppen können in enger Abstimmung mit der Planungsgruppe Fahrtkosten anteilig abrechnen.

 

Die Planungsgruppe: Matthias Frank, Wolfgang Gerdes, Stefanie Westphal
(19.12.2021)


Ausblick auf das NiST 2022 in Emden


Das Niedersächsische Schülertheatertreffen NiST 2022 wirft seine Schatten voraus.
Die Planungsgruppe des Fachverbandes und das Team der ausrichtenden Schule, des Max-Windmüller-Gymnasiums, trafen sich am 14.7.2021 zu einem ersten Ortstermin und mit maritimem Flair hat sich Emden von seiner schönsten Seite präsentiert.
Die Gastgeber sind voller Vorfreude und mit viel Enthusiasmus dabei, die Planungen in die Tat umzusetzen, auch wenn das Festival noch immer unter den Vorzeichen der Pandemie geplant werden muss.

Wir hoffen, dass wir die nächsten Regionaltreffen und auch das zentrale Abschlusstreffen in Präsenz durchführen können, und freuen uns auf das, was uns erwartet.

Falls sich Kolleg*innen einer Schule noch aktiv als Gastgeber*innen für ein Regionaltreffen beteiligen möchten, kontaktiert uns gerne per E-Mail.